40 Tage ohne Zucker – Endbericht

 

Ihr Lieben, ich schulde euch noch mein Résumé zur 40-Tage-ohne-Zucker-Challenge!

Kurzum: Ich bin begeistert!
Ich habe satte 2 kg Körpergewicht verloren und bin an allen Ecken und Kanten viel schmaler geworden. Herr Apocalyptusbaum hat sogar ganze 7 kg Gewicht verloren. Ich denke, wir sind jetzt an der Grenze angekommen, was für uns nur mittels Ernährung zu verwirklichen ist. Fortan ist also harte Arbeit gefragt 😉

Ich präsentiere euch hier noch einmal meine Übersicht:

 Sommer 201606.03.201718.03.2017
Gewicht / Weight (kg)68,267,766,4
Brust / Bust (cm)969492
Taille / Waist (cm)797876
Bauch / Belly (cm)929292
Hüfte / Hips (cm)105103101
Oberschenkel / Thigh (cm)605753
Oberarm / Upper arm (cm)292929
 29.03.1703.04.1710.04.1715.04.17
Brust / Bust (cm)92909090
Taille / Waist (cm)75757575
Bauch / Belly (cm)92919390
Hüfte / Hips (cm)101101101101
Oberschenkel / Tigh (cm)53535150
Oberarm / Upper Arm (cm)29292928
Gewicht / Weight (kg)66,666,266,065,6

Phase 2 löste bei mir wieder neuen Frust aus. Ich durfte also wieder Vollkornprodukte essen und mischte mir, wie vor der Challenge auch, meine Vollkornflocken in mein morgendliches Müsli. Mittags gab es wie immer meine zwei Vollkornbrötchen. Und weil ich sie schon die ganze Zeit ausprobieren wollte, gab es abends dann direkt die Pizza Muffins. Am Folgetag gab es dann ein Nudelgericht. Und schwupp: Alle Probleme waren wieder da. Mir ist es dann in Phase 2 tatsächlich noch gelungen, mir die Vollkornbrötchen abzugewöhnen. Weil ich sehr unterschiedlich reagiere oder sich auch mal gar nichts tut, wenn ich Getreideprodukte zu mir nehme, habe ich inzwischen nicht mehr den Verdacht ausgerechnet eine Glutenunverträglichkeit zu haben. Es würde mich nicht wundern, wenn ich einfach nur mal eine Darmkur machen müsste und danach alles wieder in Ordnung wäre. Aber das klärt sich dann hoffentlich bei den nächsten Arztbesuchen.
Das erklärt auch, warum sich an meinem Bauchumfang nichts getan hat… Ständig aufgebläht kann sich da ja nichts verändern.

Was allerdings meine Haut betrifft, kann ich nur positives berichten. Ich bin ein Mischhauttyp, der zu Unreinheiten neigt und dessen Nase tagsüber immer schön nach fettet und glänzt. Seit ich meinen Zuckerkonsum kontrolliere und runtergefahren habe, fettet sie nicht mehr ganz so arg. Das hat sich sehr reduziert, was ich sehr angenehm finde. Mitesser und Pickel sind kaum noch zu sehen. Tatsächlich habe ich nur noch wenige Pickel im Bereich des Kinns, die auftreten, wenn ich versäume, mich ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen.

Alles in Allem bin ich zufrieden. Ich habe wichtige Erkenntnisse erlangt und betrachte mich jetzt etwas lieber im Spiegel 😉 Da geht noch einiges mehr, aber da muss ich nun mit Sport ran. Und da bin ich zuversichtlich, dass ich das schaffen kann. Denn ich bin wahnsinnig eitel und möchte viel lieber in meine alten Hosen hinein passen, als mir neue in Größe 40 kaufen zu müssen!

Und Süßigkeiten? Das haben wir jetzt im Griff! 😀
Über Ostern ist das ein bisschen eskaliert mit Kuchen. Aber wir bevorzugen jetzt tatsächlich zuckerfreie Snacks. Und wenn es doch etwas mit Zucker ist, wird das nicht sofort alles aufgegessen. Das nenne ich Erfolg 🙂

Falls ihr an zuckerfreien Snacks interessiert seid; diese kann ich sehr empfehlen:

Würdet ihr diese Challenge auch auf euch nehmen? Warum oder warum nicht? 🙂

 

Frau_Shmooples

2 Comments

  1. Uff, tut mir leid, dass ich mich erst so lange nach der Veröffentlichung melde! Ich finde es bewundernswert, dass du das mit deinem Freund durchgezogen hast. Ein Wiedereinstieg mit Vollkornproduktien ist natürlich nicht so sinnvoll bei Verdacht auf Glutenunverträglichkeit. Hast du das denn mittlerweile ausgetestet? Hat es sich bestätigt? Es gibt ja auch noch eine Weizenunverträglichkeit, dann kann man wenigstens andere Getreide essen.

    • Bitte entschuldige Dich nicht! 🙂

      Nein, einen Test hab ich noch nicht machen lassen. Aber immerhin schon eine Überweisung von meinem Hausarzt und ich muss mich jetzt nur noch um Termine kümmern.
      Zurzeit komme ich mit Hirse und Quinoa sehr gut zurecht, auch für meinen morgendlichen Joghurt 🙂 Gepuffter Quinoa ist echt toll 😀
      Wahrscheinlich werde ich berichten, wenn ich neue Erkenntnisse habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.